He explains his Patents and his Processes against Judges of court of
appeal and 
against Judges of district court – of Düsseldorf - Germany

Dr.-Ing. Th. SARTOROS

Dr. Ing. Th. Sartoros Patente

DE102010015501B4

Mechanismus
von
Antikythera

DPMA-Nr.:
pdf.symbol
102010015501.2

DE000002448469C2 2Regelbare-Doppelwirkende-
Radialflügelzellen-
Pumpe

DPMA-Nr.:
pdf.symbol
P 24 48 469.3

DE 4010764 A1Regelbares-dreiwellen-hygrostatisches- differential-planeten-getriebe
pdf.symbol
DE 4010764A1

 

DE 4014241 A1
Hydrostatisches-selbstsperrendes- differential-planeten-getriebe
pdf.symbol
DE 04014241A1

 

DAS PATENT "ANTIKYTHERA MECHANISMUS" DPMA Nr. 10 2010 105 501

WIRD ZUM VERKAUF ANGEBOTEN, PREIS: 265.000,-- € + 19% MWSt

PATENT "ANTIKYTHERA MECHANISM" TO SELL DPMA Nr. 10 2010 105 501

PRICE 265.000,-- € + 19% Tax (MWSt)

Verabschiedung von H. MALSCH früherer Vorsitzender des 18. Zivilsenats OLG-D´dorf

             NEWSLETTER vom 24. Nov. 2015 (PRESSEMITTEILUNG Nr. 3)

 

1. Mitte Sept. 2015 hat sich Herr Volker Malsch, der Vorsitzende des 18. Zivilsenats
   des Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf verabschiedet, (in den Ruhestand versetzt)
   Gründe für die „Versetzung (mit noch nicht 63 Jahren)“ sind offiziell nicht mitgeteilt
   worden. Den Vorsitz des OLG-18. Senats hat/führt jetzt die OLG-Richterin Fr. Stein.
   Ob seine neue Verjährungstheorie (im Beschluss vom 3.9.15 zu OLG-Az 18 W 1/13,
   LG-Az 2b o 271/01, das immer noch seit 15 Jahren blockiert) in völligem Wider-
   spruch zu der Rechtsprechung des BGH, ihn die Pensionierung gekostet hat, unklar.

 

2. Herr Malsch war vom Kläger im Mai 2008 und in den folgenden Jahren mit mehreren
    Amtshaftungsklagen/PKH wegen gravierenden Rechtsverstößen / Rechtsbeugungen /
    Straftaten i.S.d. § 339 StGB bezichtigt. (Siehe u.a. LG-Az 2b o 154/08, 2b o 6/11 etc.)
    Er war für die ca. 5,5 Jährige Blockade der Beschwerden des Klägers die seit 1999 (LG-
     Az 2b o 118/99), bzw. seit 2001 Az 2b o 271/01, liefen, als verantwortlich benannt.

 

3. Herr Malsch übernahm in seinem Team (nach Auflösung des Putsch-Vereins unter Dr.
    Bünten des OLG-11. Senats, bestehend aus Dr. Bünten, Fr. Jungclaus, Fr. Baan, Mielke
    Wermeckes, Fr. Grabensee, H. Dahm, H.-G. Müller) das bekannte und wiederholt abge-
    lehnte (als „befangen“, oder „wegen Rechtsbeugungen“, oder als „Persona non grata“)
    Putsch-Club Mitglied, Fr. Baan, und überließ der mehrfachen Straftäterin (Fr. Baan)
    die Begründung der ablehnenden Beschlüsse in den Beschwerdeverfahren des Klägers.
    In der Zeit 12.5.2012 bis 14. Okt. 2014 hatte das Gespann (Malsch/Fr. Baan) 36 Beschlüsse
    erlassen, die meisten mit 2,5 - 5,5 Zeilen begründet. Kein Bezug auf höhere Rechtsprechung

 

4. Herr Malsch hat seit 23.7.2004 bis 3. Sept. 2015 insgesamt 99 Beschlüsse gegen den

    Kläger unterzeichnet; Davon wie gesagt 36 mit Fr. Baan, 25 Beschlüsse mit H. Haarmann,

   14 Beschlüsse mit H. Stobbe. Die restlichen mit „auszubildenden RichterInnen“. Tenor, immer
   wie die LG-Richterinnen empfohlen haben. 3 Senatsmitglieder hat er krank gemacht.

 

5. Herr Malsch ist als verantwortlich für die „Deckelung“ der Rechtsbeugungen der LG-
    Richterinnen (Stockschlaeder-Nöll, Brückner-Hoffmann, Strupp-Müller, Engelkamp-
    Neeser, Fr. Dr. Hoffmann, Fr. Tigges, Fr. Schmidt, Fr. Pietroschinsky, Fr. Brecht, Fr.
    Keiser, H. Galle und weitere) bezichtigt, deshalb als RECELEUR (= HEHLER) betitelt.
    Er hat in 15 Jahren, in den Sachen des Klägers, das geltende Recht stets unterhöhlt.

 

6. Herr Malsch wird seit mehreren Jahren herausgefordert, eine Unterlassungsklage zu
    wagen (selbstfinanziert), um seine Ehre zu retten, falls die Vorwürfe nicht richtig sind,
    oder nicht zutreffen würden. Er schweigt, schluckte bislang die Kröten und als Rache
    hat alle Beschwerden des Klägers zurückgewiesen. Er hat jetzt Zeit zu überlegen.

 

7. Der verabschiedete H. Malsch verschwand aus der Bühne, wie die Fr. Tannert im Nov.
    2001 (frühere Vorsitzende der 2b Zivilkammer des LG-D´dorf), oder wie der „Übermensch“,
    Dr. Bünten, im Juni 2010, früherer Vizepräsident des OLG-D´dorf und Vorsitzender des 11.
    Senats, oder wie die mehrfache Straftäterin Fr. Baan im Okt. 2014.
    Alle o.g. Richter belasten viele Rechtsbeugungen /Straftaten i.S.d. § 339 StGB, für die aber
    die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Generalstaatsanwalt-D´dorf keine Ermittlungen
    einleiten wollen. (s. auch www.ivan-zilic.de).

 

 

                   Eine Kräh hackt einer anderen kein Auge aus.

 

    Und dann fragen sich die Politiker, warum die Öffentlichkeit so wenig Vertrauen an
    die Justiz hat.

 

         Siehe : www.sartoros-dr-ing.de    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,   45219 Essen, Tel./Fax :  02054-4073