He explains his Patents and his Processes against Judges of court of
appeal and 
against Judges of district court – of Düsseldorf - Germany

Dr.-Ing. Th. SARTOROS

 

DAS PATENT "ANTIKYTHERA MECHANISMUS" DPMA Nr. 10 2010 105 501

WIRD ZUM VERKAUF ANGEBOTEN, PREIS: 265.000,-- € + 19% MWSt

PATENT "ANTIKYTHERA MECHANISM" TO SELL DPMA Nr. 10 2010 105 501

PRICE 265.000,-- € + 19% Tax (MWSt)

Sonntag, 03 Februar 2019 11:07

Der Bückling (= die BRD Justiz)

Deutsche Justiz mit Pfahls

Unbenannt - 3

 

Der Bückling (= die BRD Justiz) bedankt sich (beim Steuerflüchtigen Holger Pfahls dem früheren Staatssekretär beim Bundesministerium... und Verfassungschutzpräsidenten !!!!!..) nach dem Freispruch.

 

Ähnlich in den Fällen der Schmiergeldempfänger Jürgen Maßmann und Winfried Haastert;

mit Veto des BGH (!!!!) mußten die Korrupten nicht ins Gefängnis.

Die Korruption wird in BRD sogar gerichtlich gefördert.  

 

Der Bückling (= BRD Justiz) sprach den Steuerflüchtigen frei; nicht einmal die hinterzogene Steuerschuld ist bezahlt worden; u. auch nicht die Fahndungskosten von einigen hundert TDM/Euro sind ihm aufgehalst worden.

 

Weil er vom Waffenhändler Karlheinz Schreiber 5.000.000,--DM Schmiergeldern kassierte, flüchtete Pfahls vor der Fahndung der Staatsanwälte 5 Jahre lang (1999-2004). Mit falschem Pass, ausgestellt von den "Diensten der BRD", durch die ganze Welt gereist und das Schmiergeld z. T. auch um die "Dienste der BRD" zu schmieren, verbraucht.

 

5 Jahre lang (1999-2004) hat die BRD rund um den Globus nach Pfahls gefahndet und enorme Aufwendungen für seine Festnahme betrieben.

 

Die Politik (u.a. früherer Bundeskanzler Helmut Kohl, welcher an den Schmiergeldern beteiligt war, um seine politische Macht zu finanzieren) entlastete Pfahls und befahl den Freispruch von Pfahls.

 

Der Bückling (= BRD Justiz) folgte gehorsam den Anweisungen der Politik.

 

Ähnliche Verhältnisse liegen bei den seit 17 Jahren rechtshängigen D´dorf/OLG-Prozessen vor, wegen Amtshaftung der BRD wegen der Verbrechen des Finanzamt Mettmann in den Jahren 1979-1999 zu Lasten des Klägers und griechischen Ingenieurs + Erfinders.

 

Die D´dorf Justiz (LG/OLG) folgt gehorsam den Anweisungen der (BRD/NRW) Politiker.

 

(Liste der Verbrechen des FA-Mettmann/Düsseldorf (nicht abschließend):

 

 

  > erfundene Steuerhinterziehung mittels der Doppelerfassungsfehler i.H.v. über 511.000,--DM;

 

> Bankpfändungen wegen fiktiver ( = nicht existierender = erfundener) Steuerschulden i.H.v. 333.000,-- DM, die heute noch Ende Januar 2017 immer noch nicht aufgehoben sind;

 

> Verhaftung und Gefängnis am 17/18.12.1992 wegen der o.g. fiktiven Steuerschulden;

 

> Falsche Bedenklichkeitsbescheinigung (belastet mit fiktiven Steuerschulden) zur Zerstörung der geschäftlichen Beziehungen und eines Auftrags;

 

> 5 nachgewiesene Prozeßbetrügereien des FA-Mettmann/Düsseldorf beim Finanzgericht Düsseldorf zwecks Erzielung von günstigen Urteilen;

 

>Falsche Aufstellung von Steuerrückständen bzw. mit fiktiven Schulden i.H.v. 113.000,--DM dem Amtsgericht Mettmann zugeschickt, zwecks Zerstörung der Ehe und Durchsetzung der Scheidung der Eheleute; (die 113 T-DM waren in der Tat geplündert und in einem Geheimkonto des FA-Mettmann/Düddeldorf gespeichert und im Nov. 2006 entdeckt)

 

> Einrichtung eines Geheimkontos beim FA-Mettmann, wo die Einzahlungen des Klägers verschwanden und manche Eingeweihte von den Geldern des Klägers sich bedient haben;

 

> Steuerschätzungsbescheide (ESt) für ein nicht existierendes Gewerbebetrieb und Beitreibung von ca. 39.000,--DM trotz der vorliegenden Steuererklärung;

 

Erstattungen der MWSt intern jahrelang (auf das Geheimkonto) blockiert und anschließend verschwunden; (im Nov. 2006 auf Geheimkonto des FA-Mettmann entdeckt: ca 113 T-DM gespeichert)

 

> Finanzielle Geiselnahme der früheren Ehefrau verbunden mit einer Beraubung von ca. 71.000,--DM ;

 

> Beraubung des Klägers über 264.500,--DM in den Jahren 1979-1991

 

> Eine Investition von 1,5 Mill. DM wegen des Terrors des FA-Mettmann zur Pleite geführt.

 

> Das FA-Mettmann unterlag in mehr als 30 FG-Prozessen (welche LG/OLG ignorierten) zuletzt am 15.12.2006 beim FG-D´dorf und erstattete dem Kläger nach ca. 27 Jahre die zuviel bezahlte Steuer und ein Teil des geplünderten Vermögens i.H.v. ca. 248 TDM (ohne Zinsen!)

 

> Die gesteuerte D´dorf Justiz (LG/OLG) folgt gehorsam den Anweisungen der Politik zu Lasten des Klägers;

 

> Der Kläger hat angeblich von den Verbrechen des FA-Mettmann gar keinen Schaden und angeblich auch keine Zinsverluste erlitten; das FA hat angeblich alles richtig getan und das LG-D´dorf hat (nach OLG-Sprechung) angeblich mit zutreffender Begründung die Schadensersatzansprüche des Klägers abgelehnt! 

 

  BRD-Justiz !!!!

 

 

Anmerkung (Stand: Dez. 2016):

 

 

Nach Zeitungsberichten (Dez. 2016), der Fall Pfahls geht in einer neuen Phase:

nachdem die BRD die versteckten Millionen und Vermögen von Pfahls entdeckt und beschlagtnahm, muss nach einem neuen Gerichtsurteil ein Teil davon dem Pfahls erstatten.

   Der Korrupte behauptet, man hat ihm zuviel weg genommen.

   Der BGH prüft erneut die Sache.

   Man ist gespannt ob der BGH zum zweiten Mal für die Korruption stimmt oder diese bekämpft.  

 

(Photo-Quellennachweis: Zeitschrift "Focus")

Besucher: Heute 14 | Gestern 21 | Woche 76 | Monat 424 | Insgesamt 2069

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen